Habt ihr schon einmal innegehalten und Abhänge und Täler umgeben von Reihen von Weinreben zu betrachten?
Sind euch dabei nicht Partituren und Notenlinien in den Sinn gekommen?
Die Weinreben sind das Orchester, die Trauben die Noten, die Beeren die Kreuze und die B-s und der Wein wird zu einer Oper aus Düften und Geschmacksnoten eines kleinen Bauern.

Unser Freund Guido Scarabottolo, Grafiker und Illustrator aus Mailand, lässt einen kleinen Bauern mit seinem spiralförmigen Hut – in Anlehnung an die Originalpartitur von Mozarts „Eine Kleine Nachtmusik“ – mit einem einfachen Rechen diese große Harmonie erschaffen. Die poetische Kraft, die diese Zeichnung hervorbringt, ist die exakte Synthese der Lebensphilosophie für die Paola und ich seit jeher stehen.

Danke Guido.